Krankenhaus- und Hausunterricht im Saarland

Der Krankenhaus- und Hausunterricht ist eine selbständige Einrichtung des Ministeriums für Bildung im Bereich der allgemeinbildenden Schulen.
Die Einrichtung ist vergleichbar mit einer Schule für Kranke mit Dependancen in verschiedenen Kliniken, welche räumlich mehr oder weniger weit auseinanderliegen.
Der Landesbeauftragte für den Krankenhaus- und Hausunterricht nimmt die Aufgaben eines Schulleiters wahr. Er organisiert und genehmigt den Krankenhaus- und Hausunterricht.
Sitz der Schulleitung ist in den Universitätskliniken Homburg.

Der Krankenhausunterricht findet in allen saarländischen Kinderklinken und Kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen statt.
Mehr zum Unterricht für Kranke in den einzelnen Klinike n des Saarlandes finden Sie auf der Seite Standorte.
Unterrichtet werden kranke Schüler der allgemeinbildenden Schulen aller Schulformen von Klasse 1 bis Klasse 13, die sich wegen einer Erkrankung in stationärer Behandlung befinden und den Unterricht ihrer Stammschule (Heimatschule) nicht besuchen können.

Längerfristig erkrankte Schüler erhalten in ihrer Wohnung Hausunterricht. 

 

Links im Menü können Sie zwischen den einzelnen Unterpunkten wählen.